Angelika Eckerieder-Vogric

Das Wahrnehmen der Welt um mich herum und der Welt in mir ist die Basis - ich verarbeite meine gewonnenen Einsichten und die dadurch entstandenen Gefühle, Emotionen und Stimmungen.

Es geht um Menschen und um die Natur, um das Werden, das Dasein und das Vergehen - es geht um das Leben selbst!

Meine Bilder entstehen in einem langwierigen Prozess - Gefühltes, Durchdachtes, Beobachtetes, Erlebtes wird aufgearbeitet, skizziert, verworfen, wieder aufgenommen, verändert, ans Licht gebracht, wieder verdeckt, neuerlich herausgearbeitet - wochen- oft monatelang arbeite ich an einem Bild, bis es für mich genau das ausdrückt, was ich empfunden habe und sagen wollte.  Lasur um Lasur entstehen so "Bilder des Lebens".

Ich möchte und kann meine Bilder nicht erklären, der Entstehungsprozess ist so vielschichtig - und dann fließen ja noch die Empfindungen des Betrachters ein und es entsteht eine gänzlich neue, andere, sehr persönliche Wirklichkeit, die ebenso unumstößlich ist, wie meine Emotionen beim Malen.

Ich möchte mit meiner Kunst einfach nur berühren!


Künstlerischer Werdegang:

Ich wurde 1961 in Innsbruck, Tirol geboren, wo ich heute noch lebe und arbeite.
 
Von Jugend an Besuch von Kursen zur Erlernung der traditionellen Zeichen- und Maltechniken (Volkshochschule Innsbruck, Kunstakademie Bad Reichenhall, Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor, Privatkurse bei namhaften KünstlerInnen, Sommerakademie art didacta Innsbruck und Bregenz)
Absolventin des Studienganges "Professionalisierung der Malerei" an der Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor bei Dozent Michael Siegel, M.A. Maler und Zeichner, Meisterschüler der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste - Städelschule - Frankfurt a.M. 

Mitglied der Galerie ARTINNOVATION  Innsbruck|Berlin.